zur Startseite zur Startseite zur Startseite

Regel 9 - Aufmachung Der Inhalte


Es ist manchmal wichtig, einige Textstellen herauszuheben. Benutzen Sie dafür die Mittel des Fett-Gedruckten und des Kursiv-Gedruckten. Unterstreichen Sie den Text möglichst nicht, denn das führt nur zur Verwirrung beim User, der dann denkt, es wäre in Link. Aber benutzen Sie die Mittel auch nicht ständig, denn es könnte amateurhaft wirken. Vermeiden Sie ebenso wilde Variationen der Schriftgröße, es sei denn, Sie haben einen guten Grund dafür. Es empfiehlt sich auch nicht, Serife-Schriftarten zu verwenden, da sie, anders als bei gedruckten Texten, auf dem Bildschirm nicht so leicht zu lesen sind.

Grundsätzlich gilt: sie können ihren Text durch Tabellen, Grafiken, fett und kursiv oder durch Schriftfarbenwechsel aufpeppen. Variieren Sie um Gottes Willen nicht mit den Schriftarten oder der Schriftgröße! Stellen Sie sich mal vor, in einer Zeitung würde mitten im Text die Schriftart gewechselt. Dass das den Lesefluss hindert, und nicht gerade Begeisterung beim Leser hervorruft, können Sie sich ja vorstellen.

Beginnen Sie viele neue Absätze, und lassen Sie viel Platz zwischen den Objekten. Überschriften oder Trennlinien können dabei sehr helfen.

Das Internet ist ein vorwiegend visuelles Medium. Bildschirm nach Bildschirm voller Text ist ermüdend, und es ist nicht sehr wahrscheinlich, dass er gelesen wird.

Teilen Sie lange Seiten in mehrere kleine Seiten auf und reduzieren Sie die Textmenge auf jeder Seite auf wenige Absätze. (Ein gutes Beispiel: Diese Seite. Zehn Regeln auf zehn Seiten.)

Weitere Richtlinien in Kürze:

  • Verwende kurze Textsegmente mit aussagekräftiger überschrift.
  • Verlinke nur Internetseiten mit engen inhaltlichen Bezügen zueinander.
  • Verwende im Text so wenig Links wie möglich.

Wenn Sie soweit gekommen sind, ist die Fertigstellung ihres Projektes nur ein kleines Stück entfernt. Kommen wir zur letzten goldenen Regel, der

Regel 10 - Feedback


Richten Sie immer eine Möglichkeit ein, dass sich der User persönlich wenden kann. Sei es ein Feedbackscript, eine Kontakt-Mailadresse oder auch nur ein Gästebuch, die Hauptsache ist, Sie sind innerhalb von 24h erreichbar. Wenn Sie einen Shop betreiben und erst nach 2 oder 3 Tagen auf eine Frage des Kunden antworten, macht sich das natürlich nicht gut, und es ist zu bezweifeln, dass der Kunde noch weiter Interesse hat.

Direkter Kontakt ist in unserem Zeitalter zur Vertrauensbildung sehr wichtig. Sie würden ja auch bei niemandem kaufen, von dessen Glaubwürdigkeit Sie nicht überzeugt sind.

Im E-Mail-Verkehr auch immer freundlich bleiben!

Haben Sie diese 10 Regeln befolgt, können Sie sich sicher sein, dass sie alles Mögliche getan haben, damit ihre Seite ein Erfolg wird. Und sie werden sehen, Ihre Mühen werden sich auszahlen. Ob das nun wirtschaftlicher Natur sein wird, oder einfach die Freude beim Betrachten des Besucherzählers. Wir wünschen Ihnen auf jeden Fall viel Glück beim Einstieg in die Welt des Internets!