zur Startseite zur Startseite zur Startseite

Regel 1 - Thema


Bevor Sie beginnen, eine Webpräsenz zu gestalten, machen Sie sich Gedanken über folgende Punkte:

  • Welches Thema soll meine Seite haben?
  • Welches Publikum möchte ich ansprechen
  • Was möchte ich mit meiner Seite erreichen?

Diese drei Kriterien sind unheimlich wichtig, denn nach Ihnen richtet sich der ganze Aufbau einer Seite. Jedes dieser drei Kriterien ist auch sehr ausschlaggebend für den Einsatz stilistischer Mittel. Zum Beispiel hat auf einer reinen Informationsseite eine Flash-Animation und viel Dynamik eigentlich nichts zu suchen.

Um dies noch ein bisschen deutlicher zu machen, hier ein Beispiel:
Sie sind Besitzer eines Internet-Shops und leben davon, dass Kunden Ihre Waren aus dem Internet bestellen. Das Thema ist gegeben, Sie besitzen einen Shop. Sie möchten natürlich ein möglichst breit gefächertes Publikum ansprechen, damit Sie mehr Kunden haben (wir gehen einfach mal davon aus, dass sich das mit Ihrem Angebot an Waren vereinbaren lässt). Mit Ihrer Seite möchten Sie den Kunden natürlich zum Kauf eines Produktes bewegen.

Nun müssen Sie sich natürlich zwangsweise auch Gedanken darüber machen, wie so etwas zu erreichen ist. Und hier kommen wir zur

Regel 2 - Grafische Gestaltung


Die grafische Darstellung Ihrer Website ist sehr Wichtig. Machen Sie sich hier genaue Gedanken darüber, wie Sie das Ziel der Webpräsenz erreichen können, denn beim Surfen wird nun einmal primär der "Seh-Sinn" benutzt.

Die farbliche Gestaltung hängt auch hier wieder von dem ab, was Sie mit Ihrer Website erreichen wollen. Haben Sie ein Logo, richten Sie sich nach diesen Farben. Aber immer darauf achten, dass sich ihr Farbspektrum im Rahmen von 3 bis 5 Farben bewegt, denn auf einer durchweg bunten Internet-Seite, die dazu auch noch überall blinkt und sich bewegt ist die Orientierungslosigkeit beim User vorprogrammiert.

Wenn Sie keine Farben haben, an denen Sie sich orientieren könnten, schlagen Sie doch einfach mal die Bedeutung der einzelnen Farben nach (so ist zum Beispiel grün die Farbe der Hoffnung) und schauen Sie, was zu Ihrem Ziel passt.

Machen Sie sich dann über das Aussehen Ihrer Website Gedanken. Wo positioniere ich meine Navigationsleiste, damit sie am leichtesten zugänglich ist? Welche Menü-Art nehme ich? Soll sich das Menü farblich von dem Inhalt abheben? Benutze ich Frames? Das sind einige der Fragen, die sich sich stellen sollten. Machen Sie, bevor Sie zu bauen anfangen, einen Entwurf mit einem Foto-Bearbeitungsprogramm.

Nachdem Sie nun so viel nachgedacht haben, können Sie leider immer noch nicht anfangen: siehe » Regel 3-4.